Offener Brief von Geflüchteten an den Essener Oberbürgermeister

Bei mehreren Treffen mit Geflüchteten, die in Essener Einrichtungen / sogenannten Zeltdörfern untergebracht sind, haben die Bewohner ihr dringendes Anliegen formuliert:
Verbindliche,  möglichst schriftliche Informationen zum Asylprozedere und zur Unterbringung.
Undurchsichtige und widersprüchliche Informationen machen den Geflüchteten besonders zu schaffen, wenn es um ihr Verfahren und alle Fragen zum Ablauf  geht. Aber auch zu Hausordnungen, Besuchsrecht , Hygieneplänen, Gesundheitsversorgung und simplen Informationen rund um die Unterbringung in Essen gibt es viele Fragen. Weiterlesen

#Power to the people #RomaRevolution #OtporRoma

Wir freuen uns über den selbstorganisierten Widerstand gegen einen Asylpolitik, die Menschen in Klassen unterteilt und jede historische und aktuelle  Verantwortung negiert.
Gerne unterstützen wir die betroffenen ROMA in Essen und NRW bei den Vorbereitungen zur Demonstration in Düsseldorf und in der Vernetzung mit anderen aktiven Gruppen.
Die Demonstartion ist ordnungsgemäß angemeldet und wird aktiv von der Kampagne Affe in Essen , Stay Düsseldorf und zahlreichen Einzelpersonen unterstützt.
Ehrenamtler die Kontakt zu betroffenen Geflüchteten in Asyleinrichtungen haben sind besonders gebeten, die Menschen über die die Möglichkeit zum aktiven Protest zu informieren.
Besonders Balkan-Geflüchtete-Roma haben wenig Zugang zu neuen Medien und zu solchen Informationen. Die neue Information zur neuen Gesetzgebung hat sich allerdings verbreitet und deshalb ebenso große Angst: Weiterlesen