Skandal bei European Homecare: CDU fragt nach

121486211
Zumindest außerhalb von Essen sind Teile der CDU aus ihrem Dämmerschlaf erwacht und befassen sich intensiver mit dem Essener Asyl-Discounter. Nicht der örtliche CDU-Sozialdezernent oder der CDU-Oberbürgermeister, sondern die CDU-Landtagsfraktion beschäftigt sich aufgrund des jüngsten Skandals mit den Missständen bei European Homecare.
Wir fragen uns: Wann zieht endlich auch die Stadt Essen Konsequenzen? Erst vor wenigen Wochen wurde EHC mit der Betreuung von drei weiteren (bislang von der Caritas betreuten) Flüchtlingsunterkünften betraut.
Wie bereits erwähnt soll European Homecare in Österreich aufgrund vergangener Skandale von der Teilnahme an derartigen Ausschreibungen ausgeschlossen sein.
Veröffentlicht in: Neues

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.