Sandkastendemokratie ohne Sandkasten

Spardiktat für die Kleinsten

12901035_10207787517477732_3263361796085685818_o

NRZ vom 30.3.2016

Früh übt sich, wer ein Kürzer werden will.
Es erinnert an die zynischen Variationen, des so sinnvoll und demokratisch gedachten Bürgerhaushaltes – bei dem Bürger nicht etwa einen Etat selbständig verwalten, sondern kreative Kürzungsideen bei der Verwaltung einreichen sollen. Nach dem Motto: auf welche Leistung , auf welchen Stadtpark, auf welches Bürgeramt möchtest du lieber verzichten- entscheide selbst – es wird dir in jedem Fall genommen.
Warum soll es den kleinen Nachwuchsbürgern besser gehen, bei ihren ersten Erfahrungen mit der Demokratie.
Schaukel oder Sandkasten – was sollen wir Dir zuerst wegnehmen?

Mitbestimmung und Teilhabe braucht Ressourcen, die genutzt werden und kreative Bürger mündig macht.
Demokratie in den Grenzen der Kürzungskommune gerät zur Pharce.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.