Allen das Gleiche?

Die Antwort der Verwaltung ist da!

Zu unserer Anfrage: http://schoenerlinks.de/2015/11/11/allen-das-gleiche-mehr-oder-weniger/

491 Menschen in Essen haben bis April  2015 wegen ihres Handycaps nicht den vollen Sozialhilfe-Regelsatz erhalten. Schuld ist eine Weisung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales gewesen.

Statt 399,- Euro (so genannter Eckregelsatz) wurde Volljährigen mit Handycap nur 360,- Euro (90 Prozent vom Eckregelsatz) ausgezahlt. Das Ministerium hat die Kürzung damt „begründet“, dass diese Personen wegen ihres Handycaps keinen eigenen Haushalt führen können.

Eine besonders perfide Diskriminierung von Menschen mit Handycap.

Allein in Essen waren 491 Personen von dieser Kürzung um 39,- Euro betroffen. 39,- Euro monatlich, das hört sich nicht viel an. Doch bekanntlich macht auch Kleinvieh Mist. Rechnen wir einmal nach:

39,- Euro mal 12 Monate macht bei 491 Personen knapp 230.000,- Euro. Hochgerechnet auf das Bundesgebiet macht das überschlägig 25 bis 30 Millionen Euro pro Jahr.

Geld das Bundesministerin Nahles auf Kosten von Menschen mit Handycap „gespart“ hat.

Nun hat sie mit einem Erlass, diese  gesetzliche „Lücke“ geschlossen.
Nicht zuletzt weil das Thema Inklusion auf der politischen Agenda einen höheren Stellenwert hat und EU Vorgaben zur Einhaltung der UN Behinderten Konventionen drängen.

Wir wollten wissen, inwieweit in Essen Menschen von dieser strukturellen Diskrimierung betroffen waren und ob die Umstellung erfolgreich durchgeführt wurde.

Insofern freuen wir uns über die positive Antwort:

antortderverwaltung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.